Direkt zum Seiteninhalt
Fürs Brautpaar > Tipps


Tipps für Brautpaare


Ihre Hochzeit ist schon bald? Herzlichen Glückwunsch! Hier sind ein paar Zeilen um Ihnen bei der Vorbereitung zu helfen. Also, ein paar Worte über Hochzeitsfotografen, ihren Dienstleistungen und Vorbereitungen...


bluemenstrauss


Sein oder nicht sein?

Vielleicht sind Sie noch nicht sicher, ob Sie einen Fotografen engagieren möchten... Sie überlegen, ob Ihre Hochzeit von einem Ihrer Freunde oder Verwandten fotografiert werden soll. Das wäre ja auch eine Variante. Aber sind Sie sicher, dass die mittelmäßigen Fotos für Sie genug sind? Unwahrscheinlich... Lohnt es sich denn nicht bei den anderen Sachen zu sparen, anstatt beim Hochzeitsfotografen? Sie können mir glauben, es lohnt sich zu 100%. Dieses Hochzeitskleid ziehen Sie nie wieder an, die Hochzeitstorte wird aufgegessen, aber Ihre Hochzeitsbilder können Ihre Eltern und Freunde, Ihre Kinder und sogar Enkel und Ur-Enkel anschauen. Ich versichere Ihnen, dass professionelle Fotos eine gute Investition ist. Noch dazu – Ihre Hochzeit kann nicht wiederholt werden.

glaeser und blueme

Qual der Wahl

Viele finden vernünftig zuerst Freunde oder Verwandte zu fragen, ob sie schon einen Fotografen kennen, mit dem sie eine gute Erfahrung haben. Schön wenn jemand empfohlen wird, Hauptsache ist: Seine Fotos müssen Ihnen richtig gut gefallen. Wenn irgendwas nicht stimmt, können Sie Ihren Fotografen ganz ruhig im Internet finden. Nehmen Sie sich Zeit für diese wirklich wichtige Dinge und schauen Sie mehrere Fotos von verschiedenen Fotografen an. Worauf Sie noch achten müssen: Auf den Fotos muss eine echte Hochzeit zusehen sein, aber nicht extra eingeladene Models. Solche Fotos sind sehr schön, aber nicht vergessen, die Models verdienen ihr Geld nicht umsonst.
Wichtiger Hinweis: bevor Sie dem Fotografen Ihre Zusage geben, fragen Sie ihn, wer zu Ihrer Hochzeit
kommt - er oder seine Assistenten?

Gute Fragen sind auch: Hat er eine Ersatzperson beim kurzfristigen Ausfall und was machen Sie bei schlechtem Wetter?



ringe


Quantität oder Qualität

Die Preise des Hochzeitsfotografen bezeichnen normalerweise auch die Qualität und Wert seiner Fotoausrüstung. Welcher Preis wäre für Sie optimal? Ich würde sagen – seien Sie bereit so viel Geld für Hochzeitsfotos auszugeben, wie Ihr Hochzeitskleid kostet.
Wenn Sie sparen wollen, sparen Sie nicht an der Qualität, sondern an der Quantität.
Überlegen Sie sich, ob Sie den Fotografen für den ganzen Tag brauchen oder ob es reicht ihn nur für ein paar Stunden (Trauung und Portraitserie) zu engagieren. Eine gute Variante ist auch, dass der Fotograf sich nach dem ersten Tanz verabschiedet. Denn die Fotos von der Feier im Hochszeitsaal mit den Glückwünschen und Hochzeitspielen können Ihre Gäste bestimmt auch machen. Solche Fotos haben meistens Ihren ganz eigenen Charme.



Die fotografische Begleitung bis zum Schleiertanz hat natürlich auch seine eigenen Vorteile. Die gleichbleibende Qualität und ununterbrochene Bereitschaft sind wohl die wichtigsten Argumente. Aber wenn der Fotograf den ganzen Tag arbeitet, vergessen Sie nicht ihn zu füttern, damit er seine Kraft nicht völlig verliert (lustig aber Wahr).


Brautkuss


Ungewöhnliche Situationen
Einige Bräutigame lassen sich ungern fotografieren. Sie fühlen sich nur in männlicher Gesellschaft locker. Ein guter Fotograf hat immer viele gute und kreative Ideen, um die Situation so entspannt wie möglich für alle zu gestalten.

Entscheiden Sie sich selbst, welche Fotos für Sie interessant wären – Portrait oder Reportage.
Im ersten Fall kann man sich in einem Fotostudio fotografieren lassen. Das Fotostudio ist auch eine gute Lösung bei schlechtem Wetter.
Bei einer Reportage versuchen Sie sich entspannt zu halten, genießen Sie den Tag miteinander und denken Sie nicht darüber nach, dass jemand Sie jetzt fotografiert.


100 Years of Fashion: Wedding Dresses


Überlegen Sie sich auch, wie sie Ihre Portraitserie machen möchten. Meiner Meinung nach sollte jede Hochzeit individuell gestaltet werden. Nachahmung wird in diesem Fall nur selten geschätzt. Wäre es nicht cool, wenn Sie das eigene Motiv Ihrer Hochzeit ausdenken? Die Hochzeit auf den Fahrrädern (passt besonders in Münster), die Jeans-Hochzeit, Country-Hochzeit – alles ist möglich an diesem Tag.

Alles Organisatorische  besprechen Sie am besten bei einem persönlichen Gespräch mit Ihrem Fotograf. Zugleich können Sie abschätzen, wie er seine Arbeit mag, wie er sich um die Kunden kümmert und ob er überhaupt Ihr Fotograf sein soll. Dazu kann ich sagen - jeder Dienstleister arbeitet sehr gerne mit den Leuten, die ihm sympathisch sind. Einverstanden?





Tweet, what you have read!


Copyright © 2017 Khaptinskiy
info@nonstopfoto.de  I  0157 83693709
Zurück zum Seiteninhalt